Gescher Dyk 63
48703 Stadtlohn

Tel.: (0 25 63) 20 95 918
Fax: (0 25 63) 20 95 922

E-Mail: mailfluechter.de

Familienrecht


  • Sie haben ein familienrechtliches Problem?
  • Sie stehen vor der Entscheidung über eine Trennung oder Scheidung?
  • Sie wollen Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse über einen Ehevertrag klären und absichern?
  • Sie wollen wissen welche Verpflichtungen auf Sie zukommen, wenn Ihre Eltern sich entscheiden, in einem Pflegeheim zu leben?
  • Sie suchen Schutz vor häuslicher Gewalt?

Ich bin für Sie da, individuell und mit spezieller familienrechtlicher Kompetenz als Fachanwältin für Familienrecht.


Schon im Vorfeld einer anstehenden Scheidung oder Trennung berate ich Sie qualifiziert. Wenn Sie Ihre eigenen Rechte kennen, wird es Ihnen leichter fallen, den Trennungs- oder Scheidungsprozess zu überstehen. Auch dann wenn Sie mit Ihrem Partner eine einvernehmliche und gütliche Regelungen nach dem Motto „Schlichten statt Streiten“ erreichen wollen, kann ich Ihnen behilflich sein, da ich derzeit eine Zusatzausbildung zur Mediatorin absolviere.

Im Bereich des Familienrechts unterstütze ich Sie vor allem durch:

  • Vertretung in Scheidungsverfahren
  • gerichtliche und außergerichtliche Vertretung in Unterhaltsangelegenheiten und allen anderen Scheidungsfolgesachen
  • Entwurf und Überprüfung von Eheverträgen
  • Überprüfung von Elternunterhaltsansprüchen, wenn Ihre Eltern sich z. B. im Pflegeheim befinden und Ansprüche gegen Sie geltend gemacht werden
  • Vertretung in Gewaltschutzverfahren

Rosenkrieg?! Anwälte können auch anders!

Eine Trennung oder Scheidung muss nicht zwangsläufig in Streit, Zwietracht und mit völliger Eskalation enden. Mit der Methode der kooperativen Praxis oder der Mediation, können oft angemessenere Ergebnisse erzielt werden, die für alle Beteiligten einen tragbaren Kompromiss bieten, ohne dass die Auseinandersetzung im Rahmen eines streitigen gerichtlichen Verfahrens erfolgt und die Parteien damit weiter belastet werden.

Im Mediationsverfahren ist der Mediator als neutrale Person für beide Parteien tätig. Hier muss gegebenenfalls noch jede Partei zusätzlich weitere anwaltliche Hilfe für sich in Anspruch nehmen, um die eigenen Forderungen juristisch überprüfen zu lassen.

Unter dem Verfahren der kooperativen Praxis ist ein strukturiertes und anwaltlich geschütztes außergerichtliches Konfliktbearbeitungsverfahren zu verstehen. Da jede Partei von einem eigenen Anwalt begleitet wird, können juristische Fachfragen in gemeinsamen Gesprächen schnell geklärt werden.


Verfahrensbeistand

Der Verfahrensbeistand  wird vom Gericht bestellt und hat die Aufgabe, in kindschaftsrechtlichen Verfahren die Interessen der minderjährigen Kinder zu vertreten.

Um die Interessen der Kinder festzustellen führt der Verfahrensbeistand Gespräche mit den Kindern und je nach Auftrag des Gerichts auch mit den Eltern und fertigt eine entsprechende schriftliche Stellungnahme für das Familiengericht an. Meist nimmt der Verfahrensbeistand auch an der Kindesanhörung im gerichtlichen Verfahren teil.

Seit 2012 bin ich auch als zertifizierter Verfahrensbeistand tätig und vertrete die Interessen der minderjährigen Kinder in Kindschaftsverfahren an den Familiengerichten.